Startseite > Netz-Welt-Geschichten > Wie man aus dem Desktop einen Arbeitsplatz macht

Wie man aus dem Desktop einen Arbeitsplatz macht

Da surfe ich so durch die Blogosphäre und stoße dabei auf einen Artikel über BumpTop, ein Tool, um aus dem normalen zweidimensionalen Desktop des Computers einen dreidimensionalen Raum zu machen, als wäre das ein Arbeitsplatz in der echten Welt.

Ich bin seit neuestem zu einem kleinen Ordnungsfanatiker geworden, warum werde ich bei Gelegenheit auch noch berichten. Pingelig war ich ja schon immer und ein Systemfanatiker auch, nur haperte es bisher immer mit der Umsetzung. Das galt sowohl für die echte als auch für die virtuelle Welt.
Ganz egal ob es um meinen Schreibtisch, meinen Kleiderschrank, die Musiksammlung oder meine Festplatte ging: CHAOS!!!
Zumindest in Kleiderschrank, Schreibtisch und den Rest der realen Welt habe ich in den letzten 3 Wochen Stück für Stück Ordnung gebracht. Mit meinem „kleinen“ Ratgeber und dem Tool BumpTop wird das bestimmt auch bald für meine Festpltte und den PC-Desktop gelten.

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: